Rezept: Französischer Ziegenkäse an karamellisierten Feigen

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 gereifte französische Ziegenkäsepyramide mit Pflanzenkohle, z. B. Valençay
  • 4-8 Feigen
  • 300 ml Rotwein
  • 1 Blatt Frühlingsrollenteig
  • 1 Ei
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL kalte Butter
  • 3 Prisen Ras-el-hanout

 

ziegenkaese1.jpg

Zubereitung:

Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und mit Wein ablöschen. Ras-el-hanout zusammen mit den Feigen in den Topf geben und bei schwacher Hitze köcheln lassen. Feigen vorsichtig aus dem Topf nehmen und den Fond sämig einkochen lassen. Kalte Butter mit dem Schneebesen unterrühren und die Feigen wieder zufügen. Frühlingsrollenteig in 8 kleine Dreiecke schneiden. Ei verquirlen und damit den Teig bestreichen. Mit Ras-el-hanout würzen und im vorgeheizten Ofen bei 170° C gut 3 Minuten goldgelb backen.
Die Ziegenkäsepyramide mit einem Käseschneider oder Schneidedraht achteln und auf Tellern anrichten. Die Feigen hinzugeben, etwas Sauce zufügen und mit den Teigsegeln dekorieren.

Käseporträt Valençay:

Pyramiden gehören zu den charakteristischsten Formen der französischen Ziegenkäsevielfalt. Eine der bekanntesten ist u.a. der Valençay. Der Weichkäse von der Loire wird bei der Herstellung mit Pflanzenkohle bestäubt und bewahrt auf diese Weise lange seinen zarten Schmelz und sein nussiges Aroma.

Das Rezept ist eine Kreation von Fernsehkoch Carsten Dorhs. In Anlehnung an sein Kochbuch "Aller guten Dinge sind 3" entwickelte er für französischen Ziegenkäse leckere unkomplizierte Rezepte mit Ziegenkäse und weiteren Zutaten, die in maximal 30 Minuten zubereitet sind.

ziegenkaese2.jpg

Quelle (Bild und Text): Ziegenkäse aus Frankreich / ANICAP / FranceAgriMer

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.