Lecker schmeckt anders…

So. Ich hab mir vor kurzem mal einfach zwei Quick-Burger gekauft, um zu testen wie diese denn wohl schmecken.

Naja. Gestern war es dann soweit. Die Zubereitung ist an und für sich kinderleicht. Burger aus dem Gefrierfach nehmen, auspacken und von der Folie befreien, aufn Teller legen und ab in die Mikrowelle. Soweit so gut. Nach zwei Minuten ist er dann auch schon fertig, der Quick-Burger.

Sieht ja auch gar nicht mal schlecht aus und ist auch wider erwartend nicht matschig. Tja. 

Wenn man es dann wagt ihn aufzuklappen sollte man nicht enttäuscht sein. Auf der oberen Hälfte findet man einfach nur kreisförmig platzierten Ketchup mit Senf in der Mitte. Auf der unteren Brötchenhälfte sieht es da schon anders aus: zu dem Ketchup gesellen sich hier Gurken- und Zwiebelähnliche Stückchen. Zwischen den beiden Brötchenhälften findet sich natürlich ein Fleischpatty ein.

Ein Salatblatt sollte man nicht erwarten, macht sich glaube ich gefroren auch nicht so.

Beim großen Geschmackstest dann die erwartete Enttäuschung schlecht hin. Es geht gerade noch so. Erinnert ein durchaus an einen Burger aus dem Hause M, allerdings nicht so gut. 😉 Geschmacklich kein Hit.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.