Bildungsreise Türkei – Göynük/Pamukkale – Katrins Geburtstag

Freitag, 01.12.2006

Gegen 5.30 Uhr wurden Oliver und Pascal aus dem Schlaf gerissen, es war Zeit zum Aufstehen. Noch schnell im Bad fertig machen, Koffer packen, Bilder vom Sonnenaufgang machen und ab zum Frühstückssaal.

sonnenaufgang.jpg

Dort bereiteten die beiden Herren flott ein Super-Überraschungs-Geburtstagsfrühstück vor, soll heißen, man beförderte das Buffet auf kleineren Platten auf den Stammtisch.

Katrin war überglücklich über ihr Geschenk und rechnete gar nicht damit, dass der Gutschein auch eine Massage beinhaltete. Gegen 7:30 hieß es Abfahrt, also nochmal schnell auf die Zimmer, Koffer holen und Check-Out. Wie erwartet war Herr Hausers Reisetrupp der letzte, was aber anscheinend nicht störte, da draußen immer noch die beiden Busse mit entspannten anderen Reisenden auf uns warteten.

Wir waren in Saits Bus gelandet und der konnte reden wie ein Wasserfall. Doch irgendwann hörte er auf und meinte, er dürfe als türkischer Reiseleiter lt. einer gesetzlichen Bestimmung nicht weitermachen, wenn mehr als 10 % der Teilnehmer schlafen. Schlagartig waren alle wieder wach.

sait.jpg

Zwischendurch wurden immer wieder Bedürfnispausen eingelegt, während wir an den vielen So-Da-Bäumen und der gewaltigen Landschaft vorbeizogen. Gegen 12.35 Uhr erreichten wir die Kalksinterterrassen in Pamukkale. Dieser Ausflug ist auf jeden Fall empfehlenswert. Während der mehrstündigen Tour durch die Terrassen und Ruinen wurde Hr. Hauser immer wieder von Kollege Sait angesprochen, dass er doch bitte seine Gruppe besser zusammenhalten solle.

kalksinterterrassen.jpg

pamukkale2.jpg

pamukkale3.jpg

pamukkale4.jpg

Gegen 16 Uhr ging es von den Sinterterrassen in Richtung Hotel. Hier war wirklich alles super, es gab schöne moderne Zimmer. Es war wesentlich besser als im ersten Hotel und das, obwohl dieses nur drei Sterne hatte.

Nach dem Check-In begab man sich sofort auf die Zimmer. Auf dem Weg dorthin musste man allerdings am Thermalbad vorbei, weshalb Oliver und Co. schnell auf die Zimmer rannten, sich in Badeklamotten schmissen und zurück ins Thermalbad mit Höhle.

thermal.jpg
Thermalbad mit Höhle (am Tag darauf fotografiert)

Gegenüber dem Thermalbecken lockte ein schöner Pool. Oliver und Pascal machten den Anfang und sprangen ins Poolwasser, welches allerdings max. 8° C hatte.

Kurze Zeit später trafen wir uns zum gigantischen Essen. Das gesamte kalt-warme Buffet war schön hergerichtet und schmeckte einfach klasse. Die gesamte Atmosphäre in diesem Hotel war einfach viel besser. Wenn man den Speisesaal betritt, wird man von einem Kellner empfangen und zu seinem Tisch gebracht. Dann werden Getränkebestellungen aufgenommen und schließlich ruft auch schon das Buffet.

essenpamukkale.jpg

essenpamukkale2.jpg

Da Katrin ja an diesem Tage Geburtstag hatte, organisierten wir in einem günstigen Augenblick einen wunderbaren Obstteller. Dieser wurde von einem Kellner mit brennenden Wunderkerzen serviert, was Katrin natürlich nochmal riesig erfreute.

Einige Zeit später sollte im Salon der türkische Abend beginnen. Dieser wurde allerdings von Oliver und Pascal mit reichlich Sicherheitsabstand gemieden. Lediglich Katrin und Annira tanzten freiwillig (?) bei der Bauchtänzerin mit.

Nachdem die Gefahr gebannt war, trauten sich Oliver und Pascal auch endlich in die Räumlichkeiten zu den anderen um Backgammon zu spielen.
Oliver vs. Katrin, Pascal vs. Gesine. Warum die beiden Meister allerdings gegen zwei Anfängerinnen verlieren konnten, bleibt ein großes Fragezeichen – es könnte am Schlafmangel gelegen haben.

backgammon.jpg

Nach der Spielerunde begaben sich alle ziemlich müde auf ihre Zimmer. Pascal und Oliver blieben allerdings noch eine Zeit lang vorm Fernseher wach, schließlich kamen Kerners Köche. Gute Nacht.

4 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.